„Die Geschichten unserer Filme sind mal relevant, mal traurig, mal witzig und unterhaltsam – und am liebsten alles zugleich.“


The Walrus

Wie wir arbeiten

The Walrus mag Filme mit einer eigenen Handschrift, mit Szenen voller Atmosphäre und Einstellungen, die man sich einrahmen möchte. The Walrus blickt gerne an die Ränder der Gesellschaft – mit einem Hang für das Schräge und einem Herz für die Underdogs. Im Mittelpunkt stehen Menschen mit ihren Sehnsüchten und Widersprüchen.

Respektvoller Umgang mit Protagonisten

Wir beobachten Protagonisten objektiv und kritisch, aber immer respektvoll. Wir arbeiten transparent und mit offenen Karten: keine Tricks, keine versteckte Kamera.

Hohe journalistische
Standards

Unsere Dokumentarfilme dokumentieren die Realität genau so, wie wir sie mit der Kamera festgehalten haben. Unsere Geschichten und Protagonisten werden faktengecheckt. Selbstverständlich.

Punkt, Punkt, Komma:
Schliff!

Mit einer unbändigen Liebe für den letzten Schliff feilen wir an Szenen und Texten bis alles unseren hohen journalistischen, künstlerischen und dramaturgischen Standards genügt.

„Ein faszinierender Film über Gier und Glaube“


VICE über „Der Motivationstrainer“ (ARD 2018, 75 Min.)

„Es ist einer der interessantesten, aktuellen Filme über dieses Land.“


FAZ über „Der Motivationstrainer“ (ARD 2018, 75 Min.)

„Wer schon immer wissen wollte, wie Kapitalismus zur Religion wird:
In dieser unterhaltsamen (…) Dokumentation kann man dabei zusehen.“


Spiegel Online über „Der Motivationstrainer“ (ARD 2018, 75 Min.)

„Für Menschen, die irgendwas mit Medienkritik machen, ist „Breaking News in Delmenhorst“ ein Pflichtprogramm.“


TAZ über "7 Tage... Breaking News in Delmenhorst" (NDR 2015, 30 Min.)

„Rührend … authentisch … bewegendes Portrait einer Stadt mit all ihren Facetten.“


TAZ über "7 Tage... unter Weihnachtsmännern" (NDR 2014, 30 Min.)

„Ein charmanter Film“


Cicero Online über "7 Tage... unter Weihnachtsmännern" (NDR 2014, 30 Min.)

„Riecks Doku nähert sich unaufgeregt und doch sehr kritisch einer komplexen Realität zwischen Gewalt und Sprachlosigkeit.“


Süddeutsche Zeitung über "7 Tage... unter Polizisten" (NDR 2018, 30 Min.)

"Die Vorstellung, wie es für die Obdachlosen sein muss, nach dem Urlaub von der Straße wieder dorthin zurückzukehren, lässt den Zuschauer betroffen zurück. Danke für diesen Film!".


Aus der Begründung der Jury des Deutschen Sozialpreises für „Urlaub von der Straße – die Obdachlosenreise“ (NDR, 2020)

Bei Anruf: Walross!

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Ob Recruiting-Film, Social Media Kampagne oder abendfüllende Dokumentation: Rufen Sie uns an und erhalten Sie Profi-Tipps für Ihr Vorhaben. Wir beraten Sie gerne - kostenlos und unverbindlich.


Kontaktieren Sie uns hier