Urlaub von der Straße – Die Obdachlosenreise

NDR 2019 | Dokumentation | 30 Minuten


Urlaub von der Straße – Die Obdachlosenreise screenshot 0

Urlaub von der Straße – Die Obdachlosenreise screenshot 1

Urlaub von der Straße – Die Obdachlosenreise screenshot 2


Urlaub von der Straße – Die Obdachlosenreise

NDR 2019 | Dokumentation | 30 Minuten

Regie, Kamera, Schnitt: Julian Amershi | Regie, Schnitt: Marie Löwenstein


Auszeichnungen:


Die Zahl der Obdachlosen in Deutschland steigt. Allein in Hamburg hat sie sich in den vergangenen zehn Jahren beinahe verdoppelt. Werner Hermann und Josef Mayer sind zwei von ihnen. Doch sie hatten eine Auszeit vom Überlebenskampf in der Hansestadt: "Jacky" und Werner durften in die Ferien fahren.

Es ist eine ungewöhnliche Reisegegruppe, die sich da vor den Augen einer TV-Kamera durch den Hamburger Hauptbahnhof bewegt. Die meisten der rund 20 Männer kennen die Räumlichkeiten nur vom Betteln. Sie sind Obdachlose, wie es allein in Hamburg hunderte gibt. Ihre Anzahl hat sich nur in den vergangenen zehn Jahren auf beinahe 2.000 nahezu verdoppelt. Die Männer im Bahnhof müssen sich diesmal aber ausnahmsweise keine Sorgen machen, wie sie über die Runden kommen. Sie fahren in den Urlaub. Die Filmemacher Julian Amershi und Marie Löwenstein sind dabei, wenn scheinbar gescheiterte Existenzen wie Werner Hermann und Josef "Jacky" Mayer fünf freie Tage vom harten Überlebenskampf verbringen.



Bei Anruf: Walross!

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Ob Recruiting-Film, Social Media Kampagne oder abendfüllende Dokumentation: Rufen Sie uns an und erhalten Sie Profi-Tipps für Ihr Vorhaben. Wir beraten Sie gerne - kostenlos und unverbindlich.


Kontaktieren Sie uns hier